Großglockner

Nordwestgrat

Preis

€ 620,-

Dauer

1,5 Tage

Teilnehmerzahl

max. 1 Teilnehmer

Voraussetzungen

Klettern im 3. Schwierigkeitsgrad (Nachstieg)
Trittsicherheit und Schwindelfreiheit

Leistungen

Organisation und Führung durch einen staatlich geprüften Bergführer
Leihausrüstung (Helm, Gurt, Steigeisen, Karabiner)

Nicht inkludiert

Unterkunft und Verpflegung
Anreise

Termin

nach Vereinbarung

Preis

€ 620,-

Beschreibung

Am Nordwestgrat auf den Großglockner ist meistens wenig los und man kann somit die Kletterei und den Ausblick ohne Stress genießen. Die Schwierigkeiten sind im 3. Klettergrad angesiedelt und vergleichbar mit dem oberen Abschnitt des Stüdlgrates. Diese Route wird viel weniger begangen, ist aber auch meistens nur im Frühsommer gut machbar, wenn die Grögerrinne noch gut mit Schnee gefüllt ist.

Ablauf

1. Tag: Treffpunkt um 18.00 auf der Stüdlhütte (2802m) welche in ca. 2,5h vom Packplatz Lucknerhaus erreicht werden kann, gemeinsames Abendessen und ausführliche Besprechung der Tour, Materialcheck bzw. Leihmaterialausgabe

2. Tag Gleich wie beim Stüdlgrat starten wir in einer Seilschaft übers Teischitzkees, und zweigen dann aber Richtung Grögerrinne ab. Diese stapfen wir hinauf und erreichen an der Grögerschneid den Einstieg zum Nordwestgrat. Schöne und luftige Kletterei erwartet uns hier, die uns in direkter Linie zum Gipfel führt. Abstieg über den Normalweg.

COLOR.png

IMPRESSIONEN