Hochtour

Ortler Hintergrat

Preis

ab € 490,-

Dauer

2 Tage

Teilnehmerzahl

max. 2 Teilnehmer

Voraussetzungen

Klettern im 4. Schwierigkeitsgrad (Nachstieg)
Trittsicherheit und Schwindelfreiheit
gute Ausdauer

Leistungen

Organisation und Führung durch einen staatlich geprüften Bergführer

Leihausrüstung (Helm, Gurt, Steigeisen, Karabiner)

Nicht inkludiert

Unterkunft und Verpflegung
Anreise
Lifttickets und Transfers
Spesen und Übernachtung des Bergführers

Termin

nach Vereinbarung

Preis

bei 1 Pers. € 890,- p. P.
bei 2 Pers. € 490,- p. P.

Beschreibung

Die Überschreitung des Ortlers mit Aufstieg über den Hintergrat und Abstieg über den Normalweg stellt eine anspruchsvolle und kombinierte Hochtour dar, die den Bergsteiger mit wunderbaren und einprägsamen Eindrücken belohnt. Grundsätzlich sind die klettertechnischen Schwierigkeiten moderat, Großteils bewegt man sich in Gelände mit 2. Schwierigkeitsgrad. Zwei kurze Stellen im 4. Grad sollte für die meisten auch kein Problem darstellen. Geübte Kletterer werden diesen Anstieg mit Genuss hinaufsteigen.

Ablauf

1. Tag: Treffpunkt um 15:00 beim Langenstein Sessellift Talstation. Nach dem Materialcheck bzw der Ausgabe des Leihmaterials Auffahrt mit dem Lift, und von der Bergstation wandern wir in ca. 1,5h zur Hintergrat-Hütte(2661m).

2.Tag: Früh morgens brechen wir Richtung Hintergrat auf und nach einem kurzem Flachstück geht's ab hier ja nach Verhältnissen schon mit Steigeisen steiler werdend zuerst über Schnee/Eis und dann weiter über den Felsgrat zum Ortler. Der Abstieg über den Normalweg führt uns zuerst über den mächtigen Ortlerferner und in leichter Kletterei zur Payerhütte. Von hier selbständiger Abstieg über den gut markierte Wanderweg nach Sulden zum Ausgangspunkt absteigen.